Am Montag, den 8. April 2019 war die CDU Fraktion auf Einladung des TSV-Vorstandes zu einem Gespräch im Ried.

TSV-Gesamtvorstand Harald Franzen, TSV-Vorstand Abteilung Fußball Thomas Helm, Jugendleiter Klaus Schwärzler und Platzwart Claus Veser informierten über den aktuellen Sanierungsstau beim Sportplatz im Ried und führten eine Präsentation vor. Das Vereinsheim ist beispielsweise in die Jahre gekommen und benötigt in absehbarer Zeit ein neues Dach. Weiterer Sanierungsbedarf auf den Spielplätzen usw.. Dies ergibt momentan eine geschätzte Summe von rd. 700.000 EUR, die der Verein alleine nicht stemmen kann. Durch die steigenden Mitgliederzahlen, vor allem im Jugendbereich und im Fußball benötigt der Verein 1 - 2 neue Plätze, um den Trainings- und Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können. Sie baten um Unterstützung für Ihr Anliegen, das bereits seit Längerem bekannt wäre.

Fraktionsvorsitzender Manfred Ehrle versicherte: "Wir nehmen diese Sorgen am Sportplatz Ried sehr ernst. Die CDU möchte sich dafür einsetzen, die Ehrenamtlichen im TSV gemeinsam mit der Verwaltung zu unterstützen."

Bei diesem Gespräch bestand weitestehend Konsens, dass bald nach einer Entwicklungsmöglichkeit am bisherigen Standort gesucht werden müsste, um kurzfristig eine bessere Lösung zu finden. Bei einem anderen Standort würde sich dies mit ziemlicher Sicherheit viel länger hinausziehen, beispielsweise bei Bebauungsplanänderungen etc. Außerdem biete der Standort am Ortsrand von Tettnang, in der Nähe von Freibad doch auch vielerlei Vorteile, bei aller Abwägung der Gesamtsituation.

Stadträtin Sylvia Zwisler ergänzte: "Wir können einen Auftrag an Herrn Bürgermeister Walter und die Verwaltung erteilen, damit Grundstücke in unmittelbarer Nähe gesucht und gekauft werden, um hoffentlich bald die notwendigen Flächen für die Erweiterung zu bekommen." Dies wurde für gut befunden und soll konkret angegangen werden.

« Beschluss zur B 30 West Neubaubeschluss: Sporthalle Manzenberg »