Eigentlich wäre das 75jährige Jubiläum der Tettnanger CDU bereits 2021 gewesen, aufgrund der damaligen Corona-Situation war ein gebührender Festakt aber nicht möglich, weshalb die örtlichen Christdemokraten die Feier unter dem Motto „75+1“ dieses Jahr nachholten.
Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete ein ökumenischer Gottesdienst in der Schlosskirche. Anschließend begrüßte der aktuelle Ortsverbandsvorsitzende und Stadtrat Daniel Funke die über 100 Gäste im Rittersaal des Neuen Schlosses, darunter auch Vertreter der CDU-Nachbarverbände, anderer Tettnanger Parteien und mehrere Abgeordnete.
Als nächstes präsentierte ein Team um Sylvia Zwisler, Dr. Angelika Barth und Kathrin Senn ein extra zum Jubiläum aufgelegtes Buch, dass neben der örtlichen Parteigeschichte auch einen interessanten Einblick in die Tettnanger Kommunalpolitik seit dem zweiten Weltkrieg bietet. Etliche Stunden in Archiven und bei Gesprächen mit Zeitzeugen waren notwendig, um das über 100 Seiten starke Werk zu vollenden.
Die durch die von Frank Spleiß moderierte Buchpräsentation neugierig gewordenen Zuhörer konnten nach Ende des offiziellen Festaktes erste Buchexemplare in Empfang nehmen.
Als Festredner und Ehrengast konnte der Generalsekretär der CDU Deutschlands, MdB Mario Czaja, gewonnen werden.
Nach seiner leidenschaftlichen Rede ließen die Gäste den rundum gelungenen Abend bei einem Stehempfang mit musikalischer Umrahmung durch die Stadtkapelle ausklingen.


« CDU Tettnang publiziert zum 75-jährigen Jubiläum ein eigenes Buch Gelungener Bürger-Meisterkandidaten-Stammtisch im TSV Vereinsheim bringt Kandidaten und Bürgerschaft auf Tuchfühlung »