Beim Gewinnspiel vor der Bundestagswahl haben bei der Prognose gleich 4 Teilnehmer die 24 % getippt und über einen regionalen „Herbstgeschenkkorb“ dürfen sich freuen:
Thorsten Gaiser, Uschi Kunz, Karl Wagner und Gudrun Wuhrer, die das Wahlergebnis richtig vorhergesagt hatten. Wir gratulieren diesen Gewinnern herzlich.
Reguläre Vorstandswahlen:
Diese sind für das Frühjahr 2022 geplant. Vorsitzende Sylvia Zwisler möchte dieses Amt nach 16 Jahren in jüngere Hände legen. Im Vorstand werden weitere Ämter neu besetzt und zugleich Kontinuität gewahrt bleiben. Wer sich politisch auf kommunaler Ebene oder darüber hinaus engagieren möchte, könne sich beim Vorstandsteam informieren.
Koalitionsverhandlungen:
Bei der Wahlnachlese kam höchstens geteilte Freude auf. Positiv wurde gewertet, dass Bundestagskandidat Volker Mayer-Lay mit einem überzeugenden Wahlergebnis das Direktmandat für den Bodenseekreis gewonnen hat und Ansprechpartner in Berlin ist. Ortsvorsteher Joachim Wohnhas war es wichtig zu betonen, dass dies und die CDU-Wahlergebnisse in Tettnang um einige Prozente höher lagen als im Bodenseekreis und Bundesdurchschnitt. "Dies ist das Engagement der CDU Tettnang mit allen ihren Unterstützerinnen und Unterstützern."
Vorstandsmitglied Sabine Broll betonte: "Im Bundesvorstand muss sich inhaltlich und strategisch endlich etwas ändern. Die Bürgerinnen und Bürger haben Armin Laschet nicht als künftigen Bundeskanzler wählen wollen und die Parteibasis hatte ebenfalls eine andere Meinung als das Bundespräsidium bei deren unglücklichen Kandidatenkür. Wir erwarten eine Mitgliederbefragung beim neuen Parteivorsitzenden."
Der Vorstand ist der Meinung, dass die favorisierte Ampelkoalition nun beweisen müsse, wie ihre Vorschläge zum Wohl der Bevölkerung umsetzbar sind. Die Union würde gut daran tun, die nächsten 4 Jahre inhaltlich in der Oppositionsarbeit das Profil zu stärken.

« Rat beschließt ein Baulandmodell mit 15:9 Stimmen Bezirksvorstand Württ. -Hohenzollern wurde neu gewält. »