August Schuler MdL berichtet Corona-News aus Stuttgart


Siegfried Weber, Thomas Maier, August Schuler MdL, Wolfgang Heinrich, Daniel Funke, Sabine Broll, Alfred Thiel, Frank Spleiß (v.r.n.l.) Foto: Thomas Maier

Tettnang – Landtagsabgeordneter August Schuler hat einem Pressebericht zufolge bei der letzten digitalen Sitzung der CDU Tettnang über die neusten Entwicklungen aus Stuttgart berichtet. Entsprechend der gültigen Corona-Verordnung könnte in den Pfingstferien eine erweiterte Notbetreuung stattfinden. Die Kultusministerin und Spitzenkandidatin der CDU für die kommende Landtagswahl 2021, Frau Dr. Susanne Eisenmann, bedankt sich sehr bei den Lehrkräften und den Schulleitungen, welche unter der Corona-Belastung eine Notbetreuung an den Schulen und eine Wiederaufnahme des Unterrichts ermöglichten. Analog zur Notbetreuung aus den Osterferien soll in den Pfingstferien ebenfalls eine Notbetreuung angeboten werden. Die letztendliche Entscheidung für diese freiwillige Notbetreuung liege jedoch bei den Schulen vor Ort. Schuler sagt außerdem, dass er durch die digitalen Sitzungen noch besser auch kurzfristig aus Stuttgart berichten kann. Siegfried Weber bedankt sich bei August Schuler für die ausführliche Berichterstattung und bedauert gleichzeitig, dass an keiner der Tettnanger Schulen eine Notbetreuung in den Pfingstferien angeboten wird. Thomas Maier wünscht sich, dass nach der stufenweisen Wiederaufnahme des Schulunterrichts zeitnah ein Normalbetrieb wieder möglich ist. Maier scheint es einfacher bestimmte Hygienemaßnahmen umzusetzen, welche auch ohne Corona selbstverständlich sein sollten, als den Schulbetrieb komplett umzukrempeln. Zum Abschluss berichtete Daniel Funke von den neusten Themen aus dem Tettnanger Gemeinderat.

« Antrag der CDU im Gemeinderat 75 Jahre CDU in Deutschland »