Am Freitag luden die CDU Kandidaten aus Ortschaft und Gemeinde in die Kiesgrube Biggenmoos ein.


Über zwanzig Kandidaten und interessierte Bürger waren gekommen, was die Organisatoren um Thomas Bentele
sehr gefreut hat. Los ging es mit der umfangreichen Führung durch die Technik, insbesondere der Kammerfilterpresse,
die mit ihrem vielfältigen Potential in der Region einzigartig ist.

Danach erhielten die Besucher bei einer kleinen Erfrischung
im Bürogebäude weiteren Aufschluss darüber, was an Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit
von der Firma Zwisler dort alles umgesetzt wird. Auch schwierige Fragen wurden detailliert beantwortet,
wie etwa der knappe Deponieraum für unbelasteten Aushub, der das Bauen absehbar deutlich verteuern werde.

Wenn alle Kiesgruben in der Region so arbeiten würden, wie in Biggenmoos,
gäbe es weit weniger Vorbehalte gegen den Kiesabbau beim Bürger,
so das einvernehmliche Resümee der Kandidaten.

Im Anschluss an den offiziellen Teil ließen die Neukandidaten sich vom Ortsvorsteher von Dewitz
die ortschaftsbezogenen Schwerpunkte der vergangenen fünf Jahre erläutern und zeigten sich entschlossen,
die sachliche und erfolgreiche Arbeit des Ortschaftsrates im Falle ihrer Wahl fortzusetzen.

« Rege Beteiligung am CDU Marktstand Parkraumkonzept »